2016/2017

Samstag, 03. September 2016, F1-Jugend, Platz 4 von 7 in Obertaufkirchen

Nach erst zwei Trainingseinheiten hatten die Trainer als Minimalziel das Halbfinale ausgegeben. Nach zwei Siegen gegen Oberbergkirchen (2:0) und Kraiburg (3:0) war das Vorhaben schnell umgesetzt. Aber schon im dritten und letzten Vorrundenspiel gegen Obertaufkirchen zeigte sich beim 0:3, dass einige wichtige Spieler fehlten. Gegen den späteren Turniersieger Waldkraiburg war man im Halbfinale zwar nicht chancenlos, aber eben letztlich beim 0:2 auch nicht erfolgreich. Im kleinen Finale wartete wieder der Gastgeber. Diesmal war man besser eingestellt und konnte den 0:1-Rückstand noch ausgleichen. Im fälligen 7m-Schiessen hatte man aber nicht genug Zielwasser dabei und unterlag.

Samstag, 10. September 2016, F1-Junioren, Platz 2 von 5 in Haarbach

Als F2-Turniersieger im letzten Jahr peilten Trainer und Mannschaft wieder den Platz an der Sonne an. Drei Spiele lang lief ergebnistechnisch alles planmäßig. Der 2:0-Auftaktsieg gegen Altfraunhofen war ungefährdet. Im zweiten Spiel gegen Moosen musste man alles in die Waagschale werfen, um bei zwölf Minuten Spielzeit den frühen 0:1-Rückstand noch in ein 2:1 umzudrehen. Im dritten Spiel gab es nur einen mageren 1:0-Sieg gegen Johannesbrunn-Binabiburg. Die Entscheidung fiel im letzten Spiel. Haarbach reichte wegen der besseren Tordifferenz ein Unentschieden zum Turniersieg, Neumarkt musste gewinnen. Neumarkt geriet in Rückstand, hielt aber voll dagegen und führte in einem wirklich spannendem Spiel bis eine Minute vor Schluss mit 2:1, bevor den Haarbachern doch noch der 2:2-Ausgleich gelang.

BILD

F1-Jugend auf Platz 2 von 5 in Haarbach mit Trainer Michael Behrens

Samstag, 24. September 2016, F1-Jugend, Neumarkt – Obertaufkirchen 6:1 (3:1)

Die Neumarkter waren in ihrem ersten Punktspiel schneller, ballgewandter und auch zweikampfstärker als der Gegner. Jakob Fiszel umdribbelte bei seinen fünf Treffern seine Gegenspieler fast nach Belieben. Den erwarteten kick-and-rush-Fußball des Gegners hatte die Hintermannschaft jederzeit im Griff. Den sechsten Treffer erzielte Levin Hingerl. Ganz bitter wäre es für die Gäste ausgegangen, wenn die Neumarkter im Sturm „vollständig“ angetreten wären.

Samstag, 01. Oktober 2016, F1-Jugend, Neumarkt – Waldkraiburg 5:2 (3:0)

Die Gäste waren in den letzten Partien immer ein sehr starker Gegner gewesen, vor dem sich die Neumarkter stets in Acht nehmen mussten. Entsprechend waren die Buben von den Trainern eingestellt worden. Diesmal war aber nur ein Team stark, und dies war die Heimmannschaft. Das Spiel war eine Kopie des Sieges gegen Obertaufkirchen am letzten Samstag. Der Sieg war zu keinem Zeitpunkt gefährdet – zu abgeklärt waren die Neumarkter mit ihrem Kapitän Gabriel Maier, der zwei Tore erzielte, unterwegs. Erst nach dem 5:0 kam es zum „ich-möchte-jetzt-aber-auch-mal-ein-tor-schießen“-Effekt, was aber das genaue Gegenteil bewirkte, nämlich zwei Gegentreffer.

Samstag, 08. Oktober 2016, F1-Jugend, Töging – Neumarkt 1:1 (0:0)

Die Töginger waren sehr zweikampfstark. Mit Hacke, Spitze, Eins, Zwei, Drei war nicht viel zu ausrichten. Nach dem 0:1-Rückstand musste ein Töginger durch ein klares Handspiel im Strafraum schon mächtig mithelfen, um den Neumarktern einen Punkt zu sichern. Jakob Fiszel verwandelte den Strafstoß sicher.

Samstag, 15. Oktober 2016, F1-Jugend, Neumarkt – Winhöring/Pleiskirchen 8:2 (2:2):

Winhöring ging überraschend in Führung und konnte dann nochmals zum 2:2 ausgleichen. In Hälfte Zwei jedoch wurden die Neumarkter torhungriger und der Gegner – besonders im Angriff – umso harmloser. Mit Jakob Fiszel, Gabriel Maier (je 2), Martin Ecker, Marcel Scheibel, Lukas Land und Gabriel Timko gab es gleich sechs verschiedene Torschützen. Was die zehn Punkte aus den bisherigen vier Spielen wert sind, wird sich an nächsten Samstag in Mühldorf zeigen.

Sonntag, 23. Oktober 2016, F1-Jugend, Mühldorf – Neumarkt 5:4 (4:1)

Würde es in der F-Jugend bereits Tabellen geben, hätten die Zuschauer das Spiel des Tabellenersten gegen den Tabellenzweiten gesehen. Entsprechend konnte man ein Top-Spiel erwarten, und beide Teams enttäuschten nicht. Neumarkt führte mit 1:0, lag zur Halbzeit klar hinten und glich nach großem Kampf zum 4:4 aus. Nur auf den fünften Treffer der Mühldorfer hatte man keine Antwort mehr parat.

Samstag, 29. Oktober 2016, F1-Jugend, Neumarkt – Oberbergkirchen 6:2 (4:1)

Neumarkts Trainer lagen richtig mit ihrer Vermutung, dass der Gegner vielleicht nicht so stark ist, als dass man nicht doch einmal von der gewohnten Formation abweichen könnte. So durfte Stammtorwart Luca Ravoiu im Sturm spielen und der etatmäßige Stürmer Marcel Scheibel sich in der Abwehr ausprobieren. Beide steuerten jeweils einen Treffer zum ungefährdeten Sieg bei. Die weiteren Torschützen waren Levin Hingerl und Gabriel Maier (je 2), der im Mittelfeld das Spiel an sich zog.

Samstag, 05. November 2016, Allianz-Arena:

Um 12.30 Uhr fuhr der Weber-Bus mit 59 Fußballern und Eltern nach München. Wir waren bereits 14.00 Uhr am Stadion. Nach einer Brotzeit verflüchtigten sich alle Richtung Stadion. Dort trafen wir uns freilich alle wieder. Die Bayern spielten gegen Hoffenheim nur 1:1.

Samstag, 12. November 2016, F1-Jugend, Platz 6 von 6 in Tüssling

Dass man nicht in Bestbesetzung antreten konnte, darf keine Ausrede dafür sein, dass die ersten drei Partien mit 0:3, 1:4 und 0:3 verlorengingen. Jede Menge individuelle Fehler und ein wenig Orientierungslosigkeit sorgten für die glatten Niederlagen. Erst gegen Altötting (2:4) und Polling (3:4) gab es ein paar Lichtblicke, doch gab man hier dann mögliche Punktgewinne leichtfertig wieder aus der Hand.

27.11.2016, F1-Jugend, Platz 3 von 6 bei Turnier in Unterneukirchen

Vor zwei Wochen war man beim Turnier in Tüssling noch mit fünf Niederlagen wieder heimgefahren. Diesmal lief es deutlich besser. Mit Siegen gegen Mehring (1:0), Altötting (4:1) und Unterneukirchen (4:0) war man voll im Plan. Gegen Tacherting und Neuötting hatte man anschließend aber beim 1:2 bzw. beim 1:3 das Nachsehen. Neuötting gewann das Turnier, Tacherting wurde Zweiter.

BILD

F1-Jugend auf Platz 3 von 6 in Unterneukirchen; hinten: Gabriel Maier, Levin Hingerl, Lukas Land, Luca Ravoiu, Kai Schneider; vorn: Sebastian Spirkl, Gabriel Timko, Marcel Scheibel, Jakob Fiszel, Martin Ecker

Samstag, 10. Dezember 2016, F1-Weihnachtsfeier

BILD

Evelyn hatte sich um die Geschenketüten gekümmert. Ich hatte wie immer Heinz Heimerl als Nikolaus angeheuert und für ihn ein wenig Prosa vorbereitet. Zehn von dreizehn Kindern waren da. Alles lief in geordneten Bahnen ab.

Samstag, 21. Januar 2017, F1-Jugend, Platz 1 von 8 in Massing

Die Neumarkter gewannen gegen Falkenberg (2:0), Gangkofen (3:0) und Pfarrkirchen (2:0) alle drei Gruppenspiele, wobei Torhüter Levin Hingerl im ersten Spiel keine einzige Ballberührung und auch in den zwei anderen Spielen praktisch nichts zu tun hatte. Umso knapper ging es gegen den Gastgeber im Halbfinale zu, in dem man beinahe gescheitert wäre. Erst Martin Eckers Gewaltschuss von der Mittellinie zum 1:1-Ausgleich verhinderte die drohende Niederlage. Nach gewonnenem 7m-Schiessen (wobei drei Schützen pro Mannschaft antraten, und Jakob Fiszel und Gabriel Maier trafen) traf man im Finale wieder auf Pfarrkirchen und gewann wieder mit 2:0. Die Neumarkter zeigten mit Abstand das beste Kombinationsspiel und hatten mit Marcel Scheibel an diesem Tag einen gut aufgelegten Vollstrecker.

BILD

F1-Jugend auf Platz 1 von 8 in Massing, im Bild: Trainer Stefan Spirkl, Marcel Scheibel, Martin Ecker, Gabriel Maier, Levin Hingerl, Lukas Land, Kai Schneider, Gabriel Timko, Luca Ravoiu, Trainer Michael Behrens

Sonntag, 29. Januar 2017, F1-Jugend, Platz 2 von 10 bei Heimturnier

Fiel der Auftaktsieg gegen Erharting-Niederbergkirchen mit 1:0 bereits knapp aus, so konnte man anschließend gegen Massing die drohende Niederlage nur noch mit Mühe abwenden und noch zum 1:1 ausgleichen. Das 1:2 gegen Altötting war dann der Tiefpunkt. Es konnte nur noch besser werden, und es wurde besser. Die Konstellation ließ das Abschlussspiel gegen Töging zu einem Entscheidungsspiel werden. Durch den 2:0-Sieg zog man doch noch ins Halbfinale ein. Dort zeigten die Buben jetzt eine richtig starke Leistung. Sie bezwangen Tüssling/Teising, die in der Vorrunde alle Spiele gewonnen hatten, mit 2:1. Das Finale wurde zu einer noch spannenderen Angelegenheit. Burghausen wurde mit einem 0:0 und Torchancen hüben wie drüben ins 7m-Schiessen gezwungen, das knapp mit 2:3 verloren ging.

BILD

Fan Luis Beckel, Marcel Scheibel, Levin Hingerl, Luca Ravoiu, Gabriel Maier, Martin Ecker, Lukas Land, Florian Eckl, Moritz Beckel, Gabriel Timko, Maximilian Spirkl

Samstag, 18. Februar 2017, F1-Jugend, Platz 1 von 6 in Mühldorf

Der SV Weidenbach hatte zu dem Turnier mit sechs Mannschaften nach Mühldorf eingeladen. Die Neumarkter fanden sich, obwohl man in Neumarkt ausschließlich in der kleinen Turnhalle trainiert, in der riesigen Halle sofort zurecht und schossen im Auftaktspiel den TSV Taufkirchen mit 5:0 ab. Es folgten weitere Siege gegen Weidenbach (2:0) und Ampfing (3:0). Auch gegen Waldkraiburg lag man schon sicher mit 3:0 in Front. Trainer Michael Behrens wechselte dann ein wenig zu optimistisch ein und aus, sodass der Sieg mit 3:2 noch knapp ausfiel. Polling hatte währenddessen seine vier Spiele ebenfalls gewonnen. Im allerletzten Turnierspiel kam es zum entscheidenden Spiel. Neumarkt reichte auf Grund des besseren Torverhältnisses ein Unentschieden. Entsprechend war die Mannschaft ein wenig defensiver eingestellt und Mittelfeldstratege Gabriel Maier in die Abwehr zurückbeordert worden. Beide Mannschaften hatten hochkarätige Chancen zum Sieg. Marcel Scheibels Schuss zum Beispiel sprang von einem Innenpfosten zum anderen und dann wieder ins Spielfeld zurück. Pollings fulminanten Weitschuss entschärfte Torhüter Luca Ravoiu glänzend. So blieb es beim 0:0 und dem verdienten Turniersieg mit prima herausgespielten Toren und einem immer besser werdenden Spielverständnis.

BID

F1-Jugend auf Platz 1 von 6 in Mühldorf (Veranstalter: SV Weidenbach)

Samstag, 29. April 2017, F1-Jugend, Mühldorf I – Neumarkt 4:4 (2:2)

Gleich zum Saison-auftakt hatten die Neumarkter den vermutlich schwersten Gegner vor der Brust, der den Neumarktern in Sachen robuster Zweikampfführung um einiges voraus war. Nach wechselnden Führungen in der ersten Halbzeit (Marcel Scheibel und Jakob Fiszel hatten die Mühldorfer 1:0-Führung zunächst umgedreht), gelang dem Heimteam direkt nach Wiederbeginn ein Doppelschlag zum 4:2. Die Gäste erinnerten sich aber an ihre Fähigkeit, wie kaum eine andere Mannschaft Rückstände aufzuholen. Beim 3:4 ging dem Treffer von Marcel Scheibel ein unwiderstehliches Dribbling von Gabriel Maier voraus, der kurz vor Schluss mit einem Freistoß aus 20m selbst für das Unentschieden sorgte.

BILD

F1-Jugend vor dem Auftaktspiel der Frühjahrssaison, das in Mühldorf 4:4 (2:2) endete. Im Bild: Marcel Scheibel, Jakob Fiszel, Maximilian Wenzel, Moritz Beckel, Kai-Oliver Schneider, Gabriel Maier, Martin Ecker, Gabriel Timko, Luca Ravoiu, Levin Hingerl, Maximilian Spirkl

Samstag, 06. Mai 2017, F1-Jugend, Neumarkt – Raitenhaslach 4:6 (1:1)

Neumarkt musste auf seinen etatmäßigen Torwart verzichten und war auch sonst personell ausgedünnt. Von vierzehn Feldspielern standen nur sieben zur Verfügung. Damit verteilte sich die Hauptlast letztlich auf zu wenige Schultern, was sich vor allem in der zweiten Halbzeit zeigte, als die Gäste schnell auf 4:1 davonzogen. Am Ende kam die Heimmannschaft auf dem Zahnfleisch daher und trotzdem noch einmal auf 4:5 heran. Aber selbst da hatten die Gäste noch eine Antwort parat und schossen mit der allerletzten Aktion den Endstand heraus.

Samstag, 13. Mai 2017, F1-Jugend, Neumarkt – Ampfing 1:7 (1:2)

Wieder fehlten einige wichtige Spieler. So konnte man dann auch nur eine Halbzeit lang mithalten. Marcel Scheibel gelang der Führungstreffer, die zweite Halbzeit war dann eher zum Vergessen.

BILD

Matthias Hofbauer in Aktion, beobachtet von Lukas Land

Samstag, 27. Mai 2017, F1-Jugend, Neumarkt – Peterskirchen I 3:5 (3:4)

Es lief wie immer. Nach der eigenen Führung kassierte man einige Treffer, die zur 4:1-Gästeführung führten. Bis zur Halbzeitpause hatte man sich wieder herangekämpft. Ein Strafstoß zum möglichen Ausgleich wurde verschossen. An diesem Tag waren die vielen Alleingänge, die zu oft zu nichts führten, gegen eine starke Gästeverteidigung und einen sehr guten Gästetorwart das falsche Rezept.

Freitag, 02. Juni 2017, F1-Jugend: Waldkraiburg – Neumarkt 6:4 (4:3)

Das Spiel begann mit zwei eigenen Treffern erfolgversprechend. Auch auf den 2:3-Rückstand konnte man noch einmal reagieren und ausgleichen. Letztlich war wieder die schwache Zweikampfführung im Defensivbereich für die vierte Niederlage im fünften Spiel verantwortlich.

24.06.2017, F1-Jugend, Platz 2 von 6 in Teising

Die Saison war mit einem Auftaktunentschieden und vier Niederlagen bisher nicht so gut verlaufen. Trainer und Eltern waren durchaus gespannt, wie die Buben auftreten würden. Dazu kam noch, dass man mit zwölf Spielern fast komplett antrat und somit in den fünf zu absolvierenden Spielen viele Ein- und Auswechslungen anstanden. Im Auftaktspiel musste kurz vor Schluss ein Eigentor der Töginger her, um den 1:0-Sieg zu erringen. Gegen Ampfing versenkte Gabriel Maier einen Weitschuss im Tor, und Neumarkt gewann wiederum knapp mit 1:0. Gegen Tüßling/Teising II war es ein wirklich packendes Spiel. Neumarkt gewann 3:1 und spielte dabei einen effektiven und guten Fußball. Im vorletzten Spiel geriet man gegen Tüßling/Teising I in Rückstand, drehte das Spiel aber noch ziemlich abgebrüht um und gewann 2:1, wobei hier wieder Gabriel Maier der Matchwinner war, weil er sich zweimal bei seinen Sturmläufen nicht aufhalten ließ. Parallel hatte auch Peterskirchen/Tacherting seine ersten vier Spiele gewonnen. So kam es zum alles entscheidenden Finale, in dem wieder Gabriel Maier die Neumarkter in Front brachte. Der Turniersieg war zum Greifen nah, als der Gegner in letzter Sekunde doch noch das 1:1 erzielte und dank des besseren Torverhältnisses das Turnier gewann. Aber mit vier Siegen und einem Unentschieden war das Soll übererfüllt und alle konnten superzufrieden heimfahren.

BILD

F1-Jugend auf Platz 2 von 6 in Teising. Mit vier Siegen und einem Unentschieden verpasste man den Turniersieg nur um einen Wimpernschlag; hinten: Gabriel Timko, Luca Ravoiu, Marcel Scheibel, Jakob Fiszel, Gabriel Maier, Martin Ecker, Trainer Michael Behrens, Kai Schneider, Matthias Hofbauer; vorn: Maximilian Wenzel, Raul Simion, Lukas Land, Maximilian Spirkl

Dienstag, 27. Juni 2017, F1-Junioren, Neumarkt – Kirchweidach 7:4 (3:0)

Neumarkt konnte im sechsten Punktspiel den ersten Sieg erringen. Die Gäste waren das ganze Spiel über im Angriff gefährlich. In der ersten Halbzeit versiebten sie eine Großchance nach der nächsten und trafen auch das leere Tor nicht. Neumarkts Abwehr schwamm ein ums andere Mal. Dafür war man aber im Angriff äußerst effektiv und ging mit einer überraschend klaren Führung in die Pause. Auch nach dem 4:0 war auf dem Spiel der Deckel noch nicht drauf. Die Gäste kämpften sich bis auf 4:5 heran, bevor die Sturmreihe Marcel Scheibel und Jakob Fiszel in den zwei Schlussminuten mit zwei Treffern den Sieg sicherte.

Donnerstag, 29.06.2017, F1-Junioren, Emmerting – Neumarkt 5:2 (2:0)

Neumarkt schien durch die letzten Ergebnisse eine aufsteigende Form zu signalisieren, doch klappte in diesem Spiel so gut wie nichts. Während Emmerting praktisch jede Chance im Neumarkter Tor versenkte, waren die Schüsse aufs Emmertinger Tor harmlos. Erst nach dem 0:5 zeigte man gegen Ende des Spiels mit zwei Treffern, wie man das Spiel hätte erfolgreicher gestalten können.

Samstag 22. Juli 2017, F1-Jugend, Platz 1 von 5 in Johannesbrunn

Der Gastgeber Johannesbrunn/Binabiburg hatte anlässlich der Einweihung seines Kunstrasenplatzes zu einem kurzen Turnier eingeladen. Die F1-Jugend nutzte die Gelegenheit, um bei ihrem allerletzten Auftritt in der Saison 2016/2017 einen Turniersieg einzufahren. Bei einer Spielzeit von fünfzehn Minuten holte man gegen Altenkirchen beim 6:0 ordentlich Schwung für das nächste Spiel, in dem es gegen den Gastgeber ging, das man aber nur 1:1-Unentschieden gestalten konnte. Gegen Moosen und Niederbergkirchen gab es dann zwei weitere Siege (3:0, 2:1). Damit hatte man sein Soll erfüllt und blickte gespannt auf das letzte Turnierspiel, bei dem der Gastgeber mit einem Sieg punktetechnisch noch hätte aufschließen, bzw. mit einem Kantersieg die Neumarkter noch vom Thron stoßen können. Es reichte gegen Moosen aber nur zu einem 1:1. Alle vierzehn Buben wechseln in die E2 und werden auch weiterhin von Trainer Michael Behrens betreut. Neuer Co-Trainer wird Daniel Fiszel, der Stefan Spirkl ablöst. Stefan Spirkl wechselt als Co-Trainer in die Bambini.

BILD

​F1-Jugend auf Platz 1 von 5 in Johannesbrunn (Kunstraseneinweihung); hinten: Daniel Fiszel, Matthias Hofbauer, Maximilian Spirkl, Gabriel Timko, Maximilian Wenzel, Gabriel Maier, Raul Simion, Stefan Spirkl; vorn: Martin Ecker, Moritz Beckel, Luca Ravoiu, Jakob Fiszel, Marcel Scheibel